Sprinter 2018 – das Debut für Mercedes-Benz adVANced

Der Sprinter – seit 1995 Segmentgründer, Verkaufsschlager und Innovationstreiber. Er ist das Flagschiff des erfolgreichsten Nutzfahrzeug-Herstellers der Welt, wurde über 3 Millionen mal verkauft und erscheint im Februar 2018 in seiner dritten Generation. Doch kein Modellwechsel, keine Überarbeitung war jemals so umfassend, so wegweisend wie die bald folgende. Mit dem neuen Sprinter beginnt Mercedes-Benz die Neuausrichtung seiner Van-Sparte. Lernen Sie adVANced kennen – die Form der Mobilität, mit der Mercedes-Benz für Sie die Zukunft auf die Straße bringt. 

Neue Form von Connectivity im Sprinter

Doch was bedeutet diese neue Ausrichtung? Sie wird Mercedes-Benz Vans vom reinen Fahrzeughersteller zum Dienstleister für umfassende, ganzheitliche Mobilitäts- & Transportlösungen formen. Dies wird zum einen über "Mercedes PRO Connect" vorangetrieben. Das nun werksseitig verbaute, digitale Kommunikationsmodul feiert im neuen Sprinter seine Premiere und bietet völlig neue Möglichkeiten in Sachen Controlling. Somit erhält der Fuhrparkmanager eine digitale Übersicht seiner Flotte. Spontane Kommunikation mit Fahrern wird ohne Weiteres möglich, dauerhaftes Tracking und der schnelle Zugang zu wirtschaftlichen Kennzahlen bieten Einsicht in zu optimierende Bereiche sowie leichtere Prozessabwicklungen.

Fahrzeugstatus, Logistik, Flottenkommunikation, Wartungs- & Unfallmanagement, ein digitales Fahrtenbuch – die Möglichkeiten mit PRO Connect sind so umfassend, dass Sie jedem Unternehmen eine einfache Chance bieten, Prozesse und Effizienz deutlich zu verbessern. In Zukunft sollen Aufträge nicht nur online gesteuert werden können, auch eine digitale Bestandsüberwachung des mobilen Laderaums in Echtzeit soll zeitnah umgesetz werden.  

Zahlreiche Branchenlösungen im Sprinter 2018

Doch adVANced existiert nicht nur digital. Um gebündelte Dienstleistungen für Ihre Mobilität anbieten zu können, bedarf es zahlreiche Zusatzdienste und individuelle Btanchenlösungen. Der Sprinter wird daher das erste Fahrzeug, das mehr als nur ein Fahrzeug ist. So beispielsweise in der Handwerkerbranche – mit "Fleet Communication" interagiert der Fahrer mit dem Fuhrparkmanager, modernste Telematik-Dienste versorgen beide Seiten mit Live-Traffic-Information, branchenspezifisch angepasste Regal- und Ablagekonzepte erleichtern den Alltag und die "in-Van Delivery & Return" lässt Werkzeug oder Ersatzteile über Nacht ohne Eingreifen Ihres Unternehmens bequem in den Sprinter liefern.  

Oder auch im Lebensmitteltransport - dank 3 Klimazonen im Laderaum und einem intelligenten System, welches dem Fahrer mitteilt, wann er welches Gut zu entladen hat, wird der Transport verderblicher Güter in Zukunft deutlich zuverlässiger und intelligenter. Doch auch zahlreiche weitere Branchen werden mit individuell angepassten Lösungen versorgt. 

Sprinter 2018 - großer Schritt für MB-Vans

Was bedeuten jedoch all diese Neuerungen für den neuen Sprinter? Er bleibt sich treu – vielfach in Karossierievarianten, Radständen, Ladehöhen und Ablagemöglichkeiten anpassbar. Er bleibt kein Fahrzeug für die allgemeine, sondern ein individuell angepasster Transporter für genau Ihren Anspruch. Nur wird er in all diesen Dingen noch besser. Zusätzlich wird eine Internetanbindung fest in das Fahrzeug integriert, um als Basis für all die digitalen Innovationen zu dienen. Er geht mit der Zeit, wird den immer höheren Ansprüchen, die an Logistikunternehmen gestellt werden, gerecht. Übernacht-Lieferungen, Transport verderblicher Ware, Urbanisierung logistischer Aktivitäten - die Liste scheint endlos. Der neue Sprinter hilft Ihnen, in diesen Zeiten des Wandels bedenkenlos Schritt halten zu können.

Der neue Sprinter - Meilenstein, Segmentbegründer, Innovationstreiber. Ganz der Alte und doch so neu wie nie. Ab Februar 2018 bei Ihrer RKG.
 

Jetzt Beratungstermin vereinbaren

Newsletter bestellen