Nutzen Sie den digitalen Kaufberater und finden Sie Ihr optimales Elektromobilitäts-Paket.

 

 

Mit der RKG gemeinsam in die Zukunft der Elektromobilität.

Die vollelektrischen Fahrzeuge: keine Emission und fast lautloses Fahren bei überragendem Drehmoment. In Addition ein absolut neues Fahrgefühl in der Mobilität der Zukunft. Das Elektro-Auto vereint den Gedanken die Umwelt zu schützen und die individuelle Unabhängigkeit weiterzuleben. Die Entwicklung der Elektromobilität nimmt rasant zu und so auch deren Möglichkeiten. Wir beraten Sie gerne, welches Elektro-Fahrzeug optimal zu Ihren Bedürfnissen passt.

Modellübersicht Elektroautos
Mercedes-EQ >>

Modellübersicht Elektroautos
FIAT >>

Die Pluspunkte der Elektro-Mobilität

  • Bis zu 9.000,- € Förderprämie
  • Steuerpflicht für Dienstwagennutzer nur noch 0,5 % oder sogar 0,25 %
  • Keine KFZ-Steuer bei vollelektrischen Fahrzeugen
  • Kostenloses Parken in vielen Kommunen und Städten in NRW
  • Nutzung der Bus- und Umweltspur in vielen Städten

 

 

Elektromobilität RKG
Plug-In-Hybride

Plug-In-Hybride
Elektromobilität RKG
Antworten zur Elektromobilität

FAQ's

Wir begleiten Sie auf den Weg der Zukunft.

Welches Elektrofahrzeug für Sie in Frage kommt, finden wir gerne mit Ihnen zusammen heraus und erstellen Ihnen ein entsprechendes Finanzierungs-, Leasing- oder Kaufangebot.

0228 609-333


 

Plug-In-Hybride


 

Plug-in-Hybride verfügen sowohl über einen Verbrennungsmotor als auch einen Elektroantrieb und vereinen somit das Beste beider Seiten. Ist die Batterie leer, kann der Plug-in Hybrid entweder über die Steckdose oder über den Verbrennungsmotor aufgeladen werden. Durch dieses Zusammenspiel entstehen besonders große Reichweiten, geringe Emissionen, kein Verzicht auf Fahrspaß und volle Flexibilität. Dabei bleibt es ganz Ihnen überlassen, wie Sie beide Antriebe kombinieren möchten. 

Hybridisierung macht den Verbrennungsmotor sparsamer – die Unterstützung durch den Elektromotor verschiebt seinen Arbeitspunkt in einen effizienteren Bereich

In der Stadt kann der Plug-in-Hybrid besonders effizient elektrisch fahren. Dazu ist der Verbrennungsmotor vom Getriebe abgekoppelt und abgeschaltet

Beim Rekuperieren – sprich, wenn der Fahrer vom Fahrpedal geht oder bremst – wirkt der Elektromotor als Generator und lädt so die Batterie

Im Segelbetrieb ist die Kupplung geöffnet und der abgeschaltete Verbrennungsmotor abgekoppelt – das Elektrofahrzeug rollt besonders widerstandsarm

Im Hybridmodus entscheidet die Bordelektronik, wie Elektromotor und Verbrenner zusammenarbeiten – je nach den Komfort- und Effizienzkriterien des Fahrers

Zudem dient bei Plug-In-Hybriden der Elektromotor als Anlasser und Lichtmaschine

Modellübersicht Plug-In-Hybrid-Fahrzeuge

 

Die RKG bietet Plug-In-Hybride von unterschiedlichern Marken an wie Mercedes-Benz und Jeep.

Entdecken Sie die vielfältigen Fahrzeug-Angebote und lassen Sie sich beraten.

Modellübersicht Plug-In-Hybrid
Mercedes-Benz >>

Modellübersicht Plug-In-Hybrid
Jeep >>


 

Förderungen


 

Umweltbonus & Innovationsprämie.
Bis zu 9.000 € für Elektrofahrzeuge oder bis zu 6.750 € für Plug-In-Hybride.

Sowohl die Bundesregierung als auch Mercedes-Benz unterstützen Sie bei Ihrem Einstieg in die Elektromobilität. Profitieren Sie sowohl beim Kauf als auch beim Leasing von bis zu 9.000 € Förderung für elektrifizierte Fahrzeuge und bis zu 6.750 € Förderung für Plug-In-Hybride. Die Innovationsprämie des Bundes für Fahrzeuge mit Plug-In-Hybriden ist seit dem 1.1.2022 an strengere Richtlinien geknüpft. So darf das Fahrzeug höchstens 50 Gramm CO pro Kilometer ausstoßen oder eine rein elektrische Reichweite von mindestens 60 Kilometer haben. Diese Oder-Bestimmung ist auf jeden Fall bis 31.12.2022 gültig. Aktuell erfüllen – bis auf zwei Motorisierungen – alle Hybrid-Modelle von Mercedes-Benz diese Regelung, so dass Sie weiterhin in den vollen Genuss der Förderung kommen. Weitere Informationen und eine Liste der Fahrzeuge, die nicht mehr Förderungsfähig sind, finden Sie hier bei der BAFA.

 

E-Mobilität zahlt sich aus. Nutzen Sie die Förderungen.

 

Elektrofahrzeug

  • Unter 40.000 € Netto-Listenpreis
    Förderung in Höhe von 9.000 €
    3.000 € Herstelleranteil / 6.000 € Bundesanteil
     
  • von 40.000 € bis 65.000 € Netto-Listenpreis
    Förderung in Höhe von 7.500 €
    2.500 € Herstelleranteil / 5.000 € Bundesanteil
     
  • über 65.000 € Netto-Listenpreis
    Förderung entfällt
     

Plug-In-Hybridfahrzeuge

  • bis 40.000 € Netto-Listenpreis und
    CO2-Emission von max. 50 g/km oder
    rein elektrische Mindestreichweite von 60 km
    Förderung in Höhe von 6.750 €
    2.250 € Herstelleranteil / 4.500 € Bundesanteil
     
  • bis 65.000 € Netto-Listenpreis und
    CO2-Emission von max. 50 g/km oder
    rein elektrische Mindestreichweite von 60 km
    Förderung in Höhe von 5.625 €
    1.875 € Herstelleranteil / 3.750 € Bundesanteil
     
  • über 65.000 € Netto-Listenpreis oder
    CO2-Emission über 50 g/km und 
    rein elektrische Reichweite weniger als 60 km
    Förderung entfällt

 

Dienstwagenbesteuerung.
Statt 1% Besteuerung nur 0,5% oder 0,25%

Wenn Sie Ihren Dienst- oder Firmenwagen auch privat nutzen, wird dieser grundsätzlich auf Basis des Bruttolistenpreises versteuert. Im Regelfall werden hierbei 1% als geldwerte Vorteil versteuert. Fahren Sie ein Elektro-Fahrzeug oder ein Plug-In-Hybrid als Dienstwagen, erhalten Sie steuerliche Vorteile, da die Bemessungsgrundlage nicht in voller Höhe, sondern nur zu 0,25 % oder 0,5 % angesetzt wird. 

  • Reine Elektrofahrzeuge unter 60.000 € | Besteuerung 0,25 %

  • Reine Elektrofahrzeuge über 60.000 € | Besteuerung 0,5 %

  • Plug-in-Hybride | Es gilt nach wie vor die 1 Prozent-Regel mit halbierter Bemessungsgrundlage, also 0,5%. Voraussetzung: mindestens 60 Kilometer rein elektrische Reichweite oder höchstens 50 Gramm CO2 pro Kilometer, gemessen nach der neuen WLTP-Norm.

KFZ-Steuer können Sie sich sparen

Reine Elektrofahrzeuge sind bis zu 10 Jahre steuerbefreit bei Erstzulassung zwischen dem 18. Mai 2011 und dem 31. Dezember 2025 (§ 3d Abs. 1 KraftStG), längstens gilt diese Befreiung jedoch nur bis zum 31. Dezember 2030.

Ansonsten gilt für Fahrzeuge mit Elektroantrieb eine ebenso einfache wie günstige Formel, die sich nach dem zulässigen Gesamtgewicht des Fahrzeugs berechnet. Sie zahlen einen festen jährlichen Betrag pro angefangenen 200 kg, basierend auf drei verschiedenen Sätzen:

  • zGG bis zu 2.000 kg: 5,625 Euro
  • zGG zwischen 2.001 und 3.000 kg: 6,01 Euro
  • zGG ab 3.000 kg: 6,39 Euro

 

Laden & Service


 

Egal ob Elektro- oder Plug-In-Hybrid-Fahrzeug. Es stehen Ihnen verschiedenste Ladeoptionen zur Verfügung. Ob zu Hause, in der Stadt oder unterwegs auf der Autobahn, Sie entscheiden wo und wie Sie ihr Fahrzeug laden. Hierbei unterstützen Sie je nach Fahrzeugmarke die digitalen Dienste im Fahrzeug selbst oder durch entsprechende App ist die Routenplanung inklusive möglicher Ladestopps schnell geplant.  

  • Zu Hause laden

    Einfach, schnell und bequem.

    Jede Fahrt mit einer vollen Batterie starten ist auch zu Hause einfach und bequem. Mit einer fest installierte E-Auto-Ladestation einer sogenannten Wallbox sind Sie flexibel und unabhängig unterwegs. Ob in der Garage, Carport, Stellplatz oder vor der Wohnung laden Sie ihr Fahrzeug mit nur einem Handgriff. Das Elektroauto lädt mit der Wallbox besonders sicher: Erst wenn das Fahrzeug korrekt angeschlossen ist, kann der Strom fließen und zudem ist während des Ladens die Steckdose verriegelt.

    Als Alternative zur Wallbox steht Ihnen auch oft das Standardladekabel für die Haushaltssteckdose zur Verfügung. Hierbei ist allerdings zu berücksichtigen, dass sich bei dieser Ladeoption die Ladezeit deutlich verlängert. Grundsätzlich sind Haushaltssteckdosen nicht für diese hohe und lange Strombelastung geeignet. 

  • Unterwegs laden

    Schnell und unkompliziert

    Dank des wachsenden Netzes öffentlicher Ladestationen können Sie einfach und flexibel unterwegs aufladen – ob in der Stadt, an Einkaufszentren oder an Autobahnen. Und das Laden an öffentlichen Ladestationen ist viel einfacher und komfortabler als vielfach in den Medien beschrieben. Da auch der Aufbau von Ladeinfrastruktur deutlich an Fahrt aufgenommen hat, gibt es heute kaum noch Probleme, eine passende Ladesäule zu finden – nahezu überall in Europa!
    Bei öffentlichen Ladestationen unterscheidet man generell zwischen zwei Arten von Ladestationen:

    AC-Ladestationen (Wechselstrom) bieten Ladeleistungen bis zu 22 kW. Diese Ladesäulen haben in Deutschland keine integrierten Kabel, Sie müssen vielmehr ein eigenes Ladekabel (Mode 3-Kabel) nutzen. Das Ladekabel verriegelt automatisch während des Ladevorgangs, so dass es nicht entwendet werden kann.
    DC-Ladestationen (Gleichstrom) bieten deutlich höhere Ladeleistungen von bis zu 350 kW und ermöglichen somit signifikant kürzere Ladezeiten. DC-Laden wird umgangssprachlich daher häufig als Schnellladen bezeichnet. Da bei elektrischem Laden mit hohen Ladeleistungen
    große Wärme entsteht, werden die Kabel während des Ladevorgangs gekühlt. Aus diesem Grund sind an allen DC-Ladestationen die Ladekabel Bestandteil der Ladesäule – wie bei einer Tanksäule. Ein eigenes Kabel ist hier nicht erforderlich.

  • Digitale Dienste

    Jederzeit alles im Blick.

    Ausgestattet mit der App, die jeder Hersteller abgestimmt auf ihre Elektrofahrzeuge entwickelt, behalten Sie wichtige Dinge wie Ladezustand, Restreichweite oder weitere wichtige Fahrzeuginformationen jederzeit im Blick. Da Sie alle diese Dienste und Funktionen online mit der App abfragen können, sind Sie stets bestens informiert und können jede Fahrt entspannt antreten.  

    Bei Mercedes EQ eröffnet die Mercedes me Charge App Ihnen Zugang zum größten Ladenetzwerk weltweit. Es umfasst ca. 99% aller Ladepunkte in Deutschland, weltweit über 500.000 Ladesäulen. In der Mercedes me App können Sie unter anderem die genaue Position, die aktuelle Verfügbarkeit und den Preis an der ausgewählten Ladestation abrufen. An der Ladesäule erfolgt die Authentifizierung über die Anzeige im MBUX Multimediasystem, über die Mercedes me App oder über die Mercedes me Charge Ladekarte. Das im Fahrzeug installierte Navigationssystem wird ebenfalls mit Informationen zu den Ladesäulen versorgt und kann diese bei der Routenführung entsprechend berücksichtigen.

RKG ab sofort die größte Strom-Tankstelle in Bonn und Umgebung

In Kooperation mit der Stadtwerke Bonn GmbH haben wir unseren Standort Bonn fit für eine elektrische Zukunft gemacht! 8 Ladesäulen auf unserem Gelände sorgen für eine ideale Stromversorgung für Fahrzeuge aller Marken. Sie haben richtig gehört! Auch wenn Sie keinen Mercedes-Benz fahren, stehen Ihnen unsere Ladesäulen zur Verfügung. Das Projekt bildet die Grundlage für die Umstellung unserer Fahrzeugflotte auf Hybrid- und rein elektrische Modelle. Im Folgenden finden Sie eine Anleitung, wie das Aufladen Ihres Fahrzeuges bei uns vor Ort funktioniert! Für Rückfragen sprechen Sie gerne unser Personal an, wir stehen Ihnen zur Verfügung.

  • Und so funktioniert's! Laden bei der RKG.

    1. "TankE-Netzwerk"-App im App Store oder im Google Play Store herunterladen und SWB Energie und Wasser als Anbieter auswählen. Auf der Karte sehen Sie nun alle öffentlichen Ladestationen im Bonner Stadtgebiet.

     

    2. Im Menü oben links zum Punkt anmelden und dann auch die Schaltfläche "Registrieren". Bevor Sie den ersten Ladevorgang starten können, müssen Sie ein Zahlungsmittel hinterlegen (Kreditkarte oder SEPA-Lastschriftmandat). 

     

    3. Wenn Sie einen Ladevorgang starten möchten, wählen Sie eine Station und dann den gewünschten Ladepunkt aus. Den Ladepunkt identifizieren Sie über die ID, die Sie auch an der Wallbox selber finden (DE*OPE*E*****). Der Stecker ist freigegeben und Sie können Ihr Auto verbinden.

     

    4. Während der Datenprüfung leuchtet das Symbol "Wartezeit" auf dem Display, nach erfolgreicher Freischaltung können Sie den Ladevorgang durch Einstecken des Kabels starten. Der Ladevorgang ist gestartet sobald das grüne Batteriesymbol leuchtet. 

     

    5. Zum Beenden des Ladevorgangs entfernen Sie den Stecker aus der Ladesteckdose Ihres Autos.

 

 


 

FAQ. Rund um Elektromobilität.


 

    Antworten zum Thema Elektromobilität

  • Was ist ein Plug-in Hybrid?

    PLUG-IN HYBRID kombiniert Verbrennungsmotor und Elektroantrieb mit einer Lithium-Ionen-Batterie, die sich an einer Steckdose laden lässt. In der Stadt kann rein elektrisch gefahren werden, während auf langen Strecken die große Reichweite des Verbrennungsmotors greift.
    Der Elektroantrieb kann den Verbrennungsmotor je nach Fahrsituation ersetzen oder unterstützen. Zudem ermöglicht er die Energierückgewinnung in Schub- und Bremsphasen (Rekuperation). Das Ergebnis ist mehr Dynamik und höhere Effizienz.

    Mehr dazu erfahren Sie hier.

  • Was ist der Umweltbonus und wie kann ich ihn nutzen?

    Was bedeutet der Umweltbonus und wie hoch ist er?

    Der Umweltbonus ist eine Kaufprämie mit dem klima- und umweltfreundlichere Elektrofahrzeuge gefördert werden. Er wird sowohl vom Bund als auch den Herstellern getragen. Die Höhe der Kaufprämie ist dabei abhängig von der Art des Fahrzeugs sowie von seinem Nettolistenpreis.

    Antragsberechtigt sind Privatpersonen, Unternehmen, Stiftungen, Körperschaften und Vereine, auf die ein Neufahrzeug zugelassen wird. 


    Mehr erfahren

  • Was bedeutet rekuperatives Bremsen?

    Das radarunterstützte, rekuperative Bremssystem sorgt für eine effektivere Energierückgewinnung, indem es die Intensität der Rekuperation an die jeweilige Fahrsituation anpasst. Rekuperation wandelt bei Verzögerung Bewegungsenergie in elektrische Energie um und vergrößert die Reichweite des Fahrzeugs.
     

  • Was ist die Mercedes-Benz Wallbox?

    Die Mercedes-Benz Wallbox Home ist eine Ladestation mit fest verbundenem Ladekabel und einer Ladeleistung von bis zu 22 kW. Sie können damit um ein Vielfaches schneller aufladen als an einer herkömmlichen Haushaltssteckdose.Eine mehrfarbige LED-Leuchte an der Wallbox zeigt den aktuellen Status des Ladevorgangs an. Während des Ladevorgangs ist das Ladekabel verriegelt, so dass die Verbindung nicht unterbrochen werden kann. Darüber hinaus schützt die Zugangsberechtigung per Schlüsselschalter vor unbefugter Nutzung.

  • Wie nutze ich Mercedes me connect?

    Mercedes me connect öffnet die Tür zu einer intelligent vernetzten Welt, in der Ihr Fahrzeug Sie unterstützt und Ihnen jede Fahrt angenehmer macht.

    Stellen Sie sich vor, Ihr Fahrzeug würde in bestimmten Situationen von selbst mit unserem Kundendienst Kontakt aufnehmen und alle relevanten Daten dorthin senden. Der Mercedes-Benz Service würde alles Erforderliche in die Wege leiten, um Sie zu entlasten und käme mit konkreter Unterstützung auf Sie zu, ohne dass Sie etwas dafür tun müssten. 

    Und wäre es nicht praktisch, wenn Sie per Smartphone, Tablet oder PC selbst wichtige Fahrzeuginformationen abrufen oder bestimmte Funktionen Ihres Fahrzeugs fernsteuern könnten – ganz bequem vom Sofa aus oder auf dem Weg zum Fahrzeug?

     

    Mehr erfahren

  • Wie verhält es sich mit dem Wiederverkaufswert eines EQ-Modells?

    Einen Mercedes-Benz zeichnet ein hoher Wiederverkaufswert aus. Dies ist auch bei den elektrifizierten Fahrzeugen der Fall. So sichert das Batteriezertifikat von Mercedes-Benz die Leistungsfähigkeit der HV-Batterie bei den vollelektrischen Fahrzeugen sowie den Plug-in-Hybriden. Dies wirkt sich positiv auf den Wiederverkaufswert aus.

    Mercedes-Benz garantiert für die Plug-in-Hybride per Batteriezertifikat eine Mindesthaltbarkeit der Lithium-Ionen-HV-Batterien von sechs Jahren oder 100.000 Kilometern.

     

  • Wie lade ich ein Elektroauto auf?

    Für Elektroautos gibt es immer mehr Ladesäulen überall in Deutschland. Doch auch an der heimischen Steckdose oder mit der Mercedes-Benz Wallbox können SIe Ihr Elektrofahrzeug aufladen. Auch bei uns in Bonn haben wir erst kürzlich viele Ladestation errichtet, an denen Sie Ihr Fahrzeug aufladen können. Wie das funktioniert, erfahren Sie hier:

    Zum Lade-Guide

  • Welche Vorteile gibt es noch?

    Elektrofahrzeuge sind von der KFZ-Steuer ausgenommen. Bei einer Erstzulassung bis Ende 2025 gilt weiterhin die Befreiung maximal zehn Jahre, längstens bis spätestens 31. Dezember 2030 – wenn die Regierung diese Frist nicht noch einmal verlängert.

    Außerdem haben Sie viele Vorteile in Städten, wie beispielsweise kostenloses Parken auf gekennzeichneten Flächen oder die schnellere Vorfahrt auf Umweltspuren.

 

 

Bei Fragen, sprechen Sie uns einfach an.

Welches Elektrofahrzeug für Sie in Frage kommt, finden wir gerne mit Ihnen zusammen heraus.

0228 609-333